Keine Artikel in dieser Ansicht.

Aktiv handeln für die Region - unsere Projekte

RegioSTAR eG hat es sich zum Ziel gesetzt, die Region aktiv zu unterstützen. Derzeit ist die soziale Genossenschaft in folgenden Geschäftsbereichen aktiv, weitere sollen Schritt für Schritt aufgebaut werden.


 

Handlungsfeld "Dorfladen"

Um den Dorfladen in Mitterfelden zu retten, wurde die soziale Genossenschaft RegioSTAR eG gegründet. Für den Laden drohte im Frühjahr 2007 das Aus, da die frühere Besitzerin aus familiären Gründen die Geschäfte nicht mehr weiterführen konnte. "Unser Bio und Regio Laden", wie er von den Mitarbeitern und jetzigen Genossenschaftsmitgliedern getauft wurde, ist das Herz der Genossenschaft.

mehr erfahren

 

Handlungsfeld "Sterntaler"

So wie der Dorfladen das Herz der Genossenschaft ist, ist der Sterntaler das Blut, das alles verbindet und im Gang hält. Die Regionalwährung "Sterntaler" ging am 1. April 2004 an den Start und war von Anfang an sehr erfolgreich. Der Gutschein wird als Zahlungsmittel eingesetzt wie der Euro, mit dem Unterschied, dass er in der Region verbleibt und somit die heimische Wirtschaft unterstützt. Zudem unterstützt jeder eingetauschte Sterntaler mit 3 % einen vom Verbraucher selbst gewählten Förderzweck. Seit 2008 läuft der Sterntaler-Eintausch bargeldlos und über die Regios eG, die Rechenzentrale des befreundeten Chiemgauers. Es besteht Kompabitiblität zwischen Chiemgauer und Sterntaler.

mehr erfahren

 

Handlungsfeld "Genossenschafts-Kooperationsring MIDANAND"

Die Wurzeln von RegioSTAR liegen im Talente-Tauschring, der am 11.11.02 als Verein gegründet wurde. In einem Tauschring ist es möglich, Lebenszeit gegen Lebenszeit zu tauschen. Er beeinhaltet somit ungeschätzte neue Möglichkeiten jenseits der herkömmlichen Geld-Wirtschaft. Seit Anfang 2009 nun haben Genossenschaftsmitglieder von RegioSTAR eG die Möglichkeit, in unserem Online-Verbuchungssystem Waren und Dienstleistungen in der Zeitwährung "Talente" zu buchen.

mehr erfahren

 

Handlungsfeld "Sonnenalmgarten"

Im Frühling 2009 fiel der Startschuss für unser Permakultur-Projekt "Sonnenalmgarten" auf der Neubichler Alm am Högl, Gemeinde Piding. Auf nahezu einem Hektar eintsteht ein Permakultur-Ernteland für alle, die Wert auf gesunde und regional produzierte Obst- und Gemüsesorten legen.

mehr erfahren

 

Handlungsfeld "Sonnengarten"

Bereits im Sommer 2008 pachtete die Genossenschaft eine Wiese direkt im Herzen von Feldkirchen. Auf diesem Feld werden Genossenschaftsprojekte umgesetzt, die das Bewusstsein für heimische Obst- und Gemüsesorten, Nahversorgung im Allgemeinen und eigenen Anbau von Lebensmitteln im Besonderen wecken und aufbauen wollen.

Ein Teil des Gartens wird an Hobbygartler unterverpachtet, die dort ihr eigenes Obst und Gemüse ziehen.

Ein weiterer Teil ist reserviert für das Projekt "Mein Apfelbaum": Jeder Erstklassler der Grundschule Feldkirchen bekam 2009 einen Apfelbaum geschenkt und pflegt und begleitet ihn 4 Jahre lang. Am Ende der Grundschulzeit kann er ihn mit nach Hause nehmen.